Herzlich Willkommen


Entlassfeier an der Mittelschule Marktbreit

Festlich war die Aula geschmückt, eine Woche intensiver Vorbereitung unter bemerkenswerter Mithilfe unseres Hausmeisters Herrn Förster lagen hinter 16 jungen Erwachsenen der Mittelschule Marktbreit, die am  Freitag stolz ihre Abschlusszeugnisse erhielten. Alle haben den Mittelschulabschluss geschafft, fast 70% sogar den Qualifizierenden. Ihre Lehrerin, Andrea Haase,  ließ das letzte Jahr Revue passieren, ein Jahr, in dem, wie in der Schülerrede erwähnt wurde, endlich ein Team, eine Gemeinschaft aus der Klasse entstand. Der tägliche Unterricht,  die Hilfen durch Lehrer und Eltern, Lernnachmittage, Prüfungsvorbereitungen, Exkursionen, Projekttagen, die Abschlussfahrt nach Berlin und die Prüfungen unterstützen die Schülerinnen und Schüler um gut gerüstet und selbständig im Zug des Lebens weiter zu fahren und nun ihrer Berufsausbildung nachzugehen. Mit einer Fotoshow und einem Tanz endete die Feier.

 


Abschlussfahrt unserer 9a

Die Prüfungen waren alle geschrieben, auch die mündlichen Prüfungen absolviert, so dass die 9. Klasse zusammen mit ihren Lehrern Stefan Schmitt und Andrea Haase für eine Woche nach Berlin fahren konnte. Gemeinsam besuchten wir ein ehemaliges Gefängnis, den Bundestag, weitere politische Gebäude und Ministerien, den Fernsehturm, das Brandenburger Tor, East Side Gallery, aber auch die Fanmeile und dazugehörigem WM-Spiel, Madame Tussaud, das Holocaustdenkmal und abschließend das Musical Ghost. Nebenbei lernten wir den Umgang mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kennen und trafen auch die eine oder andere Persönlichkeit.

 



Neuer Schulgarten

Im kommenden Schuljahr gibt es an der Mittelschule Marktbreit einen Schulgarten mit zwei Hochbeeten, an welchen viele Schüler zusammen pflanzen, pflegen und ernten können. Im September werden die Beete gemeinsam mit unseren neuen 5. Klasse und ihren Paten aus der 6. Klasse befüllt und die ersten Überwinterrungssalate wie Winterbutterkopf, Endivien oder Rucola gesät. Unser großer Dank gilt der Firma Stefan Beck, die uns zwei große Hochbeete und einen Regenwassertank zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank für diese tolle Hilfe.


5a goes bakery!

In der letzten Schulwoche vor den Ferien konnte die Klasse 5a endlich ein Rezept ausprobieren, das im Englischunterricht thematisiert wurde: Backen von Scones (englische Milchbrötchen). Voller Eifer war die Klasse gleich dabei, denn als Belohnung gab es ja anschließend diese Köstlichkeiten zu essen.

Mehr Bilder hier!


Die 5. Klasse auf den Spuren der Römer

Im Rahmen der Unterrichtsreihe GPG "Römer in Bayern" stand letzten Donnerstag endlich der spannendste Teil des Themas an: Ein Besuch im Römerkabinett des Malerwinkelhauses in Marktbreit und die Erkundung römischer Spuren vor Ort auf dem Römerweg. Die Klasse 5a war sehr fasziniert von römischen Spielen, der Ausrüstung eines Legionärs und der Zubereitung von Mehl. Auch die Tatsache, dass damals die Römer sozusagen vor unserer Haustüre waren ... echt spannend! Insgesamt war es also ein sehr gelungener Ausflug!


Unsere 8a geht Kanufahren

 

Endlich durfte die Klasse 8a zum Kanufahren. Zu Beginn erhielten wir vom Kanuverleih Schwimmwesten, Paddel und eine Einweisung in die wichtigsten Techniken, Grundbegriffe und darüber hinaus auch die Kenntnis grundlegender Regeln zum Thema Sport und Natur.

Schnell hatten sich anschließend gemischte Viererteams gefunden und nach dem wir alle Kanus in Astheim geschleußt hatten, stellte sich schnell heraus, dass die schnellsten nicht unbedingt die waren, die das vorher angepriesen hatten.

Kanufahren erfordert ein hohes Maß an Koordination und Zusammenspiel, sonst wird es schwer, das Kanu mainabwärts ohne Probleme nach Gerlachshausen zu bringen.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in Nordheim paddelten wir gemeinsam bis zur vereinbarten Anlegestellen, wo bereits viele Eltern auf uns warteten.


Projekttag auf der Landesgartenschau in Würzburg

 

Der Bus brachte uns zum großen und neu angelegten Gelände der Landesgartenschau. Hier erzählte uns Herr Tschirner Interessantes über die Geschichte dieses neuen Stadtteiles. Anschließend liefen wir die ehemalige Landebahn der US-Streitkräfte ab und sahen den ehemaligen Tower und die Flugzeughalle.
Danach teilten wir uns in Projektgruppen ein. Ein Teil der Schüler durfte sich als echte Zinn- und Alugießer versuchen – ein heißes Unterfangen bei 30° Außentemperatur! Es entstanden schöne Zinnfiguren, aber auch Wappen aus Aluminium.
Eine andere Gruppe lernte viel über die Lebensweise von Bienen und erfuhr, warum es in Zukunft immer wichtiger sein wird, diese kleinen, nützlichen Lebewesen zu schützen.
Die dritte Gruppe durfte sich mit Naturvölkern beschäftigen, deren Lebensweise und heutiges Leben. Zeitweise klang wildes Indianergeheul über das Gelände der LGS.

 

Danach hatten alle Schüler Zeit, die Landesgartenschau auf eigene Faust zu erkunden. Tolle Spielplätze gibt es da! Aber auch ganz schön weite Wege… So konnten wir uns die Zeit bei einem leckerem Eis in den Hängematten vertreiben und auf den Bus (und ein paar trödelnde Schüler…) warten.

 

Schön war’s!

 


Mit Schwung in den Endspurt!

 

Das dachten sich die Schüler und Lehrer der Mittelschule und begannen direkt am ersten Schultag mit den Bundesjugendspielen. Die Sonne gab ihr Bestes und so konnten wir, gestärkt mit einem gemeinsamen Sportlerfrühstück, den Dreikampf absolvieren. Alle Schüler erbrachten gute Leistungen, angefeuert und beurteilt von Lehrern und Quali-Sport-Schülern. Xaver Haag, Roman Preun, Alex Klink und Marie-Kristin Trabert aus der achten Klasse konnten eine Ehrenurkunde gewinnen. Besonders auffallend war die Wurfleistung von Roman, der 55 m warf, von Alex (4,66 m) und Marie (4,08 m) im Weitsprung und von Jonas Linge mit 10,2 s im 75m Sprint.

 


Alles rund um das Berufsfeld Gärtner

Sechs Schülerinnen und Schüler unserer Schule konnten an unserem Projekt Vertiefte Berufsorientierung teilnehmen. Zusammen mit Landschaftsgärtner Olaf Stellenhofsky lernten Antonia, Esther, Fabian, Xaver, Lukas und Dominik an zwei Tagen verschiedene berufliche Möglichkeiten rund um den Garten- und Landschaftsbau kennen, reinigten eine Grünanlage und einen Steingarten, planten neue Beetbepflanzungen und erfuhren, welche Pflanzen besonders gut miteinander harmonieren. Im Team wurden mehrere Hochbeete von den Praktikanten bepflanzt und werden in Zukunft auch weiter gepflegt. Sie konnten einen Einblick in die Tätigkeiten des Gärtners bekommen und waren so begeistert, dass sie auch weiterhin die Schule in der Pflege der  Grün- und Beetanlagen unterstützen wollen.

Zum Abschluss spendierte den fleißigen Tagesgärtnern Herr Stellenhofsky noch eine Runde Eis. Vielen Dank für die guten Einblicke und das Eis :-)

Mehr Bilder gibt's hier!

Interview

Frau Haase: "Welche Pflanze hast du dir besonders gemerkt?"

Antonia: "Sonnenröschen"

Xaver: "Fetthenne"

Lukas: "Schmetterlingsstrauch"

Dominik: "Maggiekraut"

Frau Haase: "Worauf musst du achten, wenn du ein Beet anlegst?"

Fabian: "Ich muss auf den richtigen Boden, die Pflanztiefe, Platz und verschieden Wuchshöhen der Pflanzen achten. Die Pflanzen sollten verschiedene Farben haben und ich muss wissen, ob sie Sonne, Halbschatten, Schatten, trockene oder feuchte Böden brauchen und welche Pflanze neben welche gesetzt wird."

Frau Haase: "Welche Berufe rund um Pflanzen kennst du jetzt?"

alle: "Landschaftsgärtner, Friedhofsgärtner, Florist, Landschaftsarchitekt, Garten- und Landschaftsbauer"

Frau Haase: "Wäre Gärtner ein Beruf für dich?"

"Ja."

"Als Zusatzausbildung vielleicht."

"Als Beruf nicht, aber hobbymäßig auf jeden Fall."

Frau Haase: "Vielen Dank für das Interview."

Schüler: "Vielen Dank, dass uns so ein Projekt ermöglicht wurde."


Aktion zum Welttag des Buches

Letzten Freitag (27.4.18) ging es für die Klasse 5a los - Richtung Buchhandlung Högner in Marktbreit. Grund dafür war die alljährliche Aktion zum Welttag des Buches am 23. April: "Ich schenk dir eine Geschichte". Dabei bekommen Klassen in ganz Deutschland ein Buch geschenkt, das jedes Jahr eine neue spannende Geschichte erzählt, welche die Kinder zum Lesen motivieren soll. So geschehen auch in der Klasse 5a: Kaum in der Schule angekommen, begannen die Schülerinnen und Schüler ihr neues Buch "Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard" zu lesen...


Frühlingserwachen im Steigerwald

Am heutigen Donnerstag besuchten wir das Steigerwaldzentrum in Ebrach. Für die ganze Schule ging es am Morgen los in Richtung Steigerwald. Dort wurden wir von einem Team von Förstern empfangen und begrüßt. Wir teilten uns in Gruppen auf und schon ging es los! Wir erfuhren allerlei über verschiedene Baumarten, über die Klimafunktionen des Waldes, Aufgaben der Förster und das Alter der Bäume. Der größte Baum, ein sogenannter Methusalem, war über 30 Meter hoch! Auch ein Spechtloch konnten wir entdecken. Anschließend führte uns der Verbindungsweg vom Steigerwaldzentrum zum Baumwipfelpfad. Dort machten wir erst eine kleine Pause, bevor wir über den Holzweg hoch auf den Aussichtsturm liefen. Uns bot sich eine beeindruckende Aussicht bei bestem Frühlingswetter  - zumindest denjenigen, die sich nach oben trauten. Danach gab es noch ein Eis zur Belohnung und es ging wieder nach Hause. Ein toller Tag für alle Schüler und Lehrer!

Mehr Bilder gibt's hier!


„Lauf dich fit!“

Dass Laufen nicht langweilig sein muss, zeigt das Projekt „Lauf dich fit!“, des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV). Seit Januar trainieren die Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Rahmen des Schulsportunterrichts spielerisch die Ausdauer. Durch das speziell für den Schulsport entwickelte Projekt wird bei den Kindern die Freude am Laufen gefördert.  Damit leistet die Initiative einen wichtigen Beitrag für die Gesundheits- und Bewegungs-erziehung unser Schülerinnen und Schüler.

Das Programm ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aufgebaut und wird vom Bayerischen Sportärzteverband empfohlen. Der Nachweis der verbesserten Leistungsfähigkeit, wird nach einer mehrwöchigen Trainingsphase festgestellt. Bei einer Lauf-Challenge unserer Schule am 4. Juni 2018 im Rahmen unserer Bundesjugendspiele können die Kinder zeigen, dass sie 15 oder 30 Minuten ohne Gehpausen ausdauernd laufen können.

Seit zwei Jahren organisiert der BLV das Projekt "Lauf dich fit!", das sich mittlerweile zu einem überwältigenden Erfolg entwickelt hat. Waren es im ersten Jahr noch knapp 20 000 Schülerinnen und Schüler aus oberbayerischen Schulen, so nahmen 2017 bereits 65 000 Kinder aus den Bezirken Oberbayern, Niederbayern und der Oberpfalz teil. Im Projektjahr 2018 ist die Mittelschule Marktbreit eine von vielen teilnehmenden Schulen in ganz Bayern. Damit sind wir Teil eines der größten und nachhaltigsten Breitensportprojekte in Deutschland.


Klasse 9a zu Besuch im BIZ

Viele von uns wissen bereits, welchen Beruf sie gerne ergreifen wollen, andere sind sich noch unschlüssig. Frau Wurst aus dem BIZ half allen weiter. Manch einer nahm gleich Angebote freier Ausbildungsstellen mit nach Hause, um dort weitere Bewerbungsmappen zu erstellen und sich zu bewerben. Einige Schüler suchten sich auch Berufe aus, die ihrem Wunschberuf ziemlich nahe kommen, um Alternativbewerbungen zu schreiben, wenn der 1. Berufswunsch nicht möglich ist. Weitere Bilder gibt's hier!


Projekt 5a - Arbeitsplatzerkundung im Fach Wirtschaft und Beruf (WiB)

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a führten im Fach WiB (Wirtschaft und Beruf) ein Projekt zum Thema Arbeitsplatzerkundung durch, bei dem sie zwei verschiedene Berufe an unserer Schule näher kennenlernten: Hausmeister und Sekretärin.

Bevor unser Hausmeister und unsere Sekratärin von jeweils zwei unterschiedlichen Gruppen nach ihren beruflichen Aufgaben und Arbeitszeiten, etc. befragt wurden, überlegten sich die Mädchen und Jungen alle Fragen sehr genau.

 

Nach der Befragung wurden alle Ergebnisse der Klasse in einem Rollenspiel präsentiert. Der Klasse 5a gelang es somit, einen tiefergehenden Einblick in beide Berufsfelder zu bekommen.


Basketballturnier mit unserem Schulverbund Iphofen

Erfolgreich mit Platz 3 sind unsere beiden Mädels Marie und Celina gemeinsam mit den Iphöfer Spielerinnen vom Basketballturnier aus Oerlenbach zurück gekommen.

Herzlichen Glückwunsch :-)


Bewegte Pause

Heute fand die Übergabe der Pausenspiele durch die AOK statt. Unsere Schüler freuten sich sehr über Balanceboards, Badmintonschläger, Springseile, Basket-, Jonglier- und Tischtennisbälle, Softhandbälle, Boccia und vieles mehr. Wir nutzten gleich die verlängerte Pause und probierten gemeinsam mit unseren Lehrern die Spiele aus.

Toll, dass sich die AOK in diesem Bereich engagiert! Vielen Dank dafür!

Mehr Bilder der bewegten Pause gibt's hier!


PyeongChang 2018!

Unsere achte Klasse beschäftigte sich in dieser Woche intensiv mit den kommenden und vergangenen olympischen Spielen und freut sich jetzt, die Wettkämpfe in den Ferien verfolgen zu können! Schöne Ferien allen! 


Weihnachtsfeier

Am letzten Schultag feierten wir in der 3. und 4. Stunde zusammen mit der ganzen Schulfamilie Weihnachten. Eine Theater-AG führte ein besinnliches und zum Nachdenken anregendes Theaterstück auf. Die 5. Klasse bot einige Weihnachtslieder dar und begleitete sie auf Instrumenten. Anschließend wurde gewichtelt und Eltern, Schüler und Lehrer konnten bei Kuchen, Plätzchen und Punsch das Jahr ausklingen lassen.

Wir wünschen allen eine ruhige Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018 und viel Freude, Gesundheit und Kraft im neuen Jahr. Auf ein Wiedersehen am 8. Januar!


 Die 8a zu Besuch im BIZ

So langsam geht es los mit der Berufswahl - das stellten unsere Achtklässer am 14.12. beim Besuch des Berufsinformationszentrum Würzburg fest. 

Informieren - Beraten - Entscheiden - Bewerben

Das werden die Schwerpunkte der Schüler in den kommenden Monaten sein, wie wir von unserer neuen Berufsberaterin Frau Wurst erfahren durften. Zusammen mit unserem "Alten", Herrn Albrecht, führte sie toll durch die thematischen Inhalte. Anschließend durften wir an den Informationscomputern schon einmal Berufe erforschen, die uns aktuell im Kopf herumschwirren. Vielen Dank für die erste Beratung!


Betriebserkundung bei der Main-Post

Am Mittwoch, 13.12., besuchten wir, die 8. und 9. Klasse, die Mainpost in Würzburg. Wir fuhren mit dem Zug nach Würzburg und marschierten zum Wachwerden zuerst quer durch Würzburg bis zur Löwenbrücke (über den noch geschlossenen Weihnachtsmarkt...). Dort stiegen wir in die Straßenbahn, die uns schnell an den Heuchelhof brachte. 

Dort wurden wir von der sehr netten Dame in Empfang genommen und durften uns mit Getränken stärken. Dabei bekamen wir durch ein Video einen Eindruck vom Betriebsablauf der Main-Post. Anschließend führte uns die Dame durch das Papierlager und die Produktion. Ganz schön beeindruckend, mit welcher Geschwindigkeit die Zeitungen durch die Walzen jagen. Die Druckmaschinen sind zwei Stockwerke hoch! Sie werden sogar in Würzburg, bei der Firma König & Bauer, hergestellt. Auch beeindruckten uns die riesigen Papierrollen (ca. 1,3t), die schon immer aus einer Papierfabrik in Unterfranken (Eltmann) kommen.

Anschließend erfuhren wir noch kurz etwas über die Geschichte des Zeitungdruckes, ehe wir uns dankend verabschiedeten. 

Anschließend schlenderten wir noch über den mittlerweile geöffneten Weihnachtsmarkt, stärkten uns mit gebrannten Mandeln und fuhren mit dem Zug wieder nach Marktbreit.

Ein rundum gelungener Ausflug! Weitere Bilder gibt's hier!


Weihnachtspäckchen für Rumänien
Viele Schüler unserer Schule beteiligten sich an unserer Aktion Hilfe für Rumänien. 
Vielen, vielen Dank dafür!!! 
Zuerst informierten wir uns, in welche Region von Rumänien die Pakete gebracht werden und stellten fest, welche Not dort herrscht. Dinge, die für uns selbstverständlich sind, wie z.B. essen, trinken, duschen, zur Schule gehen, sind dort selten bis kaum möglich. 
Wir schrieben Briefe in Deutsch und Rumänisch, die wir mit in die Pakete legten, welche wir mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Spiel-, Mal- und Schreibsachen sowie mit Schokolade und Keksen füllten. Dann verpackten Antonia, Xaver und Benni sie in Weihnschtspapier. Unser Hausmeister Herr Förster bringt die Weihnachtspakete dann nach Dettelbach zur Rumänienhilfe Karl. Von dort geht es mit dem LKW auf große Reise, ehe sie dort die Menschen erfreuen.

Nikolausaktion der SMV
Jeder, der einem anderen gerne an Nikolaus eine Freude machen wollte, konnte bei der SMV einen Nikolaus bestellen. Dieser wurde dann ein wenig geschmückt und heute von Antonia und Lucas verteilt. Viele Schüler hätten nicht gedacht, dass sie einen Nikolaus geschenkt bekommen. Um so größer war die Freude. Auch an unsere Lehrer und Mitarbeiter der ganzen Schulfamilie, wie Mittagsbetreuung und Reinigungspersonal oder auch Hausmeister, Busaufsicht, Verwaltungsfachangestellte wurde gedacht. 
Wir wünschen allen einen schönen Nikolaustag. 

Besuch der Bücherei

Die Klasse 5a besuchte am 28.11.2017 die Bücherei in Marktbreit. Ziel war es, die Lesefreude der Schüler und Schülerinnen zu stärken. Hierzu bekam jeder einen Ausweis ausgestellt und durfte anschließend mit großer Freude Bücher aussuchen, die ausgeliehen wurden. Schlussendlich war es ein gelungener Ausflug für die gesamte Klasse, der im Januar wiederholt wird!

Mehr Bilder gibt's hier!


Es gibt wieder Pausenbrote

Seit Montag gibt es wieder Pausenbrote. Jeden Morgen belegen Jessica, Viktoria, Vera und Celina Kipfle, Vollkornbrötchen und Laugenstangen mit Käse, Frischkäse, Wurst und Schinken sowie Tomate, Gurke, Paprika und Salat.

In der ersten Pause können diese dann gekauft werden. Bis Donnerstag kann man für die neue Woche im Voraus vorbestellen. Einige wenige Brötchen gibt es auch ohne Vorbestellung zu kaufen.


Tour de Müll

Auch heute waren wir wieder auf Müllsuche. Einer Gruppe fiel auf, wie achtlos Raucher ihre Zigaretten wegwerfen, eine andere Gruppe diskutierte, nachdem sie das Breitbachufer vom Müll befreit hatte, wie gefährlich der Plastikmüll für unsere Gewässer und die darin lebenden Tiere ist. Nach der Mülltrennung und Entsorgung gab es eine Überraschung der Stadt Marktbreit. Vielen Dank für die Getränke und die Brotzeit :-). 

Mehr Bilder gibt's hier!


Gesundes Frühstück

Joghurt, Obst- und Gemüsespieße, Käsebrote und Frischkäsebrote mit Karotten und Lauchzwiebeln gab es am Dienstag in der zweiten Pause bei schönstem Sonnenschein.

Was macht eine gesunde Ernährung aus? "Von allem etwas", da waren wir uns einig, auch beim Grundsatz: möglichst wenig Fett und wenig Zucker.

Zubereitet wurde das Frühstück für alle Schülerinnen und Schüler von der 9. Klasse unter Anleitung unserer Lehrerin für Soziales Frau Willfarth.

Allen hat es geschmeckt und die häufigste Frage war: "Wann gibt es wieder so ein tolles Frühstück?"


Tour de Müll

Am Donnerstag, den 12. Oktober ging die 9. Klasse in Kleingruppen rund um die Mittelschule auf Müllsuche. Vor allem fanden wir viel Metall, Plastik, Flaschen, aber auch Oel, Batterien und Farben. Diesen Müll trennten wir dann und entsorgten ihn mit Hilfe unseres Hausmeisters Herrn Förster fachgerecht.

2. Teil folgt in der kommenden Woche...


Große Freiheit!


Unsere 8. und 9. Klasse besuchten die "Große Freiheit" in Würzburg...

 

Aufklappen

 


Verschönerung unserer Pausenhofmöbel

 

Nachdem unsere jetzige 8a die Möbel vor zwei Jahren gebaut hat, wurden sie nun von unserer jetzigen 9a gereinigt und gestrichen.


Wandertag der 5. Klasse


Unsere "Neuen" erwanderten Marktbreit und seine Sehenswürdigkeiten...

 

Aufklappen

 


"Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem!"

Unter diesem Motto fand am Mittwoch unser Gottesdienst zum Jahresanfang statt. Durch die sehr schülernahe Gestaltung kam nie Langeweile auf und unsere Schüler beteiligten sich durch Wortmeldungen eifrig am Gottesdienst.

Vielen Dank für den tollen Gottesdienst, Herr Pfarrer Volk und Frau Saueracker!